Op. 01.676 Combo Swing ,JazzQuint - AH
00:00 / 00:00
Op. 00.436 Der Genießer, Orchester - AH
00:00 / 00:00
Op. 00.469 Rotkäppchen, Piano - AH
00:00 / 00:00
Op. 01.595 Reggae, Vi, Git, Pi - AH
00:00 / 00:00
Op.1458 Schlafstörung 263 dt. Chor - AH
00:00 / 00:00
Op.1479 Scala musica concorso 2 - AH
00:00 / 00:00
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH

DiBaB-Sonne

Referenzen der DiBaB GmbH  27.06.2018 André Hüller  0351 - 48 18 988

Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH

Keilschiene anno 2009, Erfinder: André Hüller (1961, Germany)

Geschäftsführer der DiBaB GmbH die Bergsteiger am Bau

Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH

40.000-EUR-DiBaB-Projekt in 2009

Einjährige Mitarbeit bei dem Neuanbau vom Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden - ein Super-Projekt vom Stararchitekten Danil Libeskind

Wände und Decken des spektakulären neuen Gebäudeteiles stehen nicht im rechten Winkel zueinander; der Geschäftsführer der DiBaB GmbH die Bergsteiger am Bau daher zum Entsetzen aller Beteiligten feststellte, dass die schräg liegenden Wände regelmäßig Reinigung bedürfen, weil sich da natürlich viel Staub absetzt.

Wegen sehr großen Raumhöhen und unglaublicher Raumgeometrie, als auch exponierten Anordnung der wertvollen Ausstellungsexponate, konnten Hubbühnen oder Gerüste nicht zum regelmäßigen Einsatz vorgesehen werden; die DiBaB darum den Auftrag erhielt, zugehörige Wartungswege für Höhenarbeiter zu planen und neue Lösungen für Fortbewegung mit Seiltechnik unter schrägen Gebäudedecken zu entwickeln.

Bis dato hatte weltweit noch nie jemand eine Konstruktion gebaut, welche frei hängenden Höhenarbeitern erlaubt, an geneigten oder aufsteigenden Gebäudedecken sich mit lückenloser Sicherung fortzubewegen. Unser Geschäftsführer André Hüller entwickelte den Wartungsplan und erfand dafür die Keilschiene, diese heute nur an winzigen Fugen  in den Decken der fast 30 m hohen Museumsvitrinen zu erahnen ist.

100.000-EUR-DiBaB-Projekt in 2010

4 Monate Fassadensicherung an 40 Hochhäusern auf der Hochschulstraße in Dresden

Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH

40.000-EUR-DiBaB-Projekt in 2006

2 Monate Taubenabwehr-Herstellung und Montage an der Haltestellenüberdachung "Flieger" am Wilsdruffer Tor auf  dem Postplatz mitten im Stadtzentrum Dresden

DiBaB-Manufaktur für Taubenabwehr

700.000-EUR-DiBaB-Projekt 2000 - 2017

17 Jahre Reinigung der 30 m hohen Glasfassaden am Ufa-Kino Kristallpalast im Stadtzentrum Dresden - ein

Super-Projekt mit geneigten Glasfronten des internationalen Architekturbüros Coop & Himmel(l)au

Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
portrait (Porträt) der DiBaB GmbH dibab-andre-hueller.com
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
portrait (Porträt) der DiBaB GmbH dibab-andre-hueller.com
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB GmbH
Industriekletterer Dresden I DiBaB

DiBaB Industriekletterer trainieren hier im Hauptbahnhof Dresden schnellen Seilaufstieg in 30 m Höhe.

Der Rekord steht bei 50 Sekunden.